Meta

Webnews



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Erster Self-Made-Tabak

So, nach einer langen Zeit offline melde ich mich wieder zurück.

 

Ich hab mittlerweile einige weitere Tabaksorten probiert. Und mir persönlich gefallen die günstigeren Sorten besser. Wer Tabake a là "Starbuzz, Fantasia, Social Smoke, oder Fumari" rauchen will, darf und kann dies gerne tun.

Die Sorten sind allesamt viel zu künstlich, Rauchen zwar wie die Hölle, aber lecker ist was anderes.

Ich rauche mittlerweile sehr gerne einen Tabak von Nakhla genauer gesagt von der Tochtermarke "Mizo" und zwar "Guave".

Ein Teufelszeug. Extrem lecker, Geschmack geht in Richtung Früchte-Tee einfach nur geil.

Paßt super zu einer Mischung aus Rose und Jasmin. (Die sollten aber nicht von Nakhla sein =) )

 

Naja genug erzählt. Ich hab mir am Wochenende meinen ersten selbst hergestellten Tabak zusammengemixt. Es ist ne heidenarbeit, den Tabak zu waschen/trocknen/ausbreiten/antrocknen/vorbereiten/aromatisieren... naja ich hoffe das Ergebnis ist so wie ich es mir erhoffe. Ich habe die Geschmacksrichtung "Weihrauch". Ja Weihrauch. Womit ich aromatisiert habe möchte ich nicht mitteilen, nur so viel es kann gesundheitliche Risiken beinhalten, das ganze zu rauchen. Werde das ganze auch noch mit drei weiteren Aromen testen, einmal Lavendel(ebenfalls "gesundheitsgefährdend" und Rose sowie Cassis, die beide synthetisch hergestellt worden sind, aber komischerweise keinen warnhinweis enthalten. Naja.

Ich hoffe echt, dass das ergebnis meinen erwartungen entspricht. Aber das werde ich erst in ca einer Woche erfahren, wenn der Tabak durchgezogen ist. Bis dahin heißt es. Rühren, ruhenlassen, öffnen, Aroma überprüfen, wieder rühren, wieder ruhen lassen, etc...

So long, bis die Tage

3.10.11 22:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen